Qualifikation & Ausbildung

Rettungshund   Rettungshundeführer   Helfer   Zeitlicher Aufwand Prüfungen

Wir prüfen nach der Prüfungsordnung der Feuerwehren: den Mindeststandards Rettungshunde-Ortungstechnik.

RH 1: Eignungsprüfung

Voraussetzung: abgelegte Begleithundprüfung, Mindestalter Hund 18 Monate

Fläche: 1 Anzeige, Stöbergebiet 10.000 qm mit einer Versteckperson

Trümmer: 1 Anzeige, 500-1000 qm Trümmerfläche mit einer Person

Suchzeit: 15 Minuten

RH 2: Einsatzprüfung

Voraussetzung: Feuerwehr Grundausbildung, Mindestalter Hund 22 Monate

Fläche: 30.000 qm, 1-3 Versteckpersonen bis 2 m Höhe

Trümmer: 500 qm Trümmerfläche 1-3 Versteckpersonen, 2,5 m Höhe und Tiefe

Suchzeit: 20 Minuten

RH 3 Katastrophenschutzprüfung

Voraussetzung: Feuerwehr Grundausbildung, Katastrophenschutzgesetze des Landes

Fläche: 24 Stunden Einsatzprüfung, 3 Suchen, davon 1x Nachtsuche, 1x Orientierungs-Wegesuche 6 km, je 75.000 qm, 1-4 Personen/Suchdurchgang, 2 m Höhe, Suchzeit max 1 Stunde/ Suchdurchgang, Erste Hilfe, Taktische Zeichen ISARAG Guidelines, GPS

Trümmer: 36 Stunden Einsatzprüfung, 7 Suchen, davon 3 x mit Pause von 30 Minuten, 1 x Leersuche, 1 x Nachtsuche, je mind. 500 qm, 6-14 Personen, 2,5 m Höhe und Tiefe, Suchzeit pro Durchgang: 20 Minuten, Erste Hilfe, Taktische Zeichen ISARAG Guidelines, Abseilen mit Hund